06.08.01 11:08 Uhr
 4.515
 

".name"- Domain könnte scheitern, wegen des Nachnamens "Mueller"

Die ICANN will den dritten 'Top Level Domain'- Bereich mit der Endung '.name' ins Rennen schicken. Doch das ganze könnte scheitern, denn der spanische ICANN- Direktor Amadeu Abril i Abril weist auf gravierende Fehler hin.

Abril i Abril nahm als Beispiel den Namen 'Mueller'. Dieser sehr häufige Name würde Probleme bereiten. Denn die Adressen werden bei GNR verwaltet, und durch den Besitz von Second- Level- Adressen ergäbe sich ein Monopol.

So müßten sich alle Muellers eine 'mueller.name'- Domain teilen. Auch beim Email Service wird es schwierig. Bei Adressen wie 'andy@mueller.name' und 'milton@mueller.name' müßten die Leute den gleichen Mail- Provider und Server benutzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Domain, Nachname
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Samsung wird das Galaxy S8 nicht auf der MWC 2017 Präsentieren
Die Nintendo Switch ist ein ganz schön teures Vergnügen
Star Treks Universal-Übersetzer wird bald zur Realität werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
Republikanerin und Transgender Caitlyn Jenner nennt Trump-Erlass "Desaster"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?