06.08.01 09:01 Uhr
 193
 

Zweifel dass es das eigene Kind ist? Vaterschaftstest bringt Gewißheit

Ein Ehepaar aus Bonn: Er (59) ist Manager und viel unterwegs, seine Frau ist in der 14-Jährigen Ehe oft allein. Die Ehe beginnt zu bröckeln. Doch dann wird sie plötzlich schwanger. Der Mann hegt Zweifel daran, dass er der Vater des Kindes ist.

Als er einen Vaterschaftstest machen lassen will, lehnt sie komischerweise ab. Er konsultiert, unter dem Verdacht, dass sie fremdgeht, einen Anwalt. Der verklagt nicht die Frau, sondern das ungeborene Kind, so ist es rechtlich vorgesehen.

Es wird ein Gentest angeordnet, Kosten: 3000 DM, ein viertel Jahr ist Frist zur Vorlage des Tests. Eine Anwältin hält einen solchen Fall für üblich, denn wenn ein Kind da ist, die Ehe kurz vor dem aus, wird der Vater zum Unterhalt verpflichtet.


WebReporter: Ich_will_nur...FUN
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Kind, Vater, Zweifel
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Steinzeitpädagogik": Handyverbot an bayerischen Schulen könnte gekippt werden
Stuttgart: Café sorgt mit Jogginghosen-Verbot für Aufregung
Bochum: Terrorsperren sollen Weichnachtsmärkte sicherer machen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?