05.08.01 22:35 Uhr
 880
 

SPD: Schmalband-Flatrates könnten zur Überlastung der Netze führen

Die SPD-Bundestagsfraktion hat sich nun über die Flatrate-Landschaft in Deutschland geäußert. Ihr Unterausschussvertreter Jörg Tauss erklärte gegenüber der Initiative 'Internet ohne Taktung', man halte eine Flatrate für 'politisch wünschenswert'.

Genauer meint er damit die Schmalband-Flatrates, die bis zur Versorgung des ganzen Bundesgebietes mit der Breitbandtechnik einen 'überschaubaren Tarif' für alle gewährleisten könnten.

Im übrigen argumentiert Tauss jedoch wie die Telekom mit der Gefahr einer 'Überlastung der Telefonnetze' in Ballungsgebieten, die durch Schmalband-Internet entstehen könnte, sollte jeder über eine Flatrate verfügen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Vicomte
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Flatrate, Überlastung
Quelle: www.onlinekosten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?