05.08.01 19:34 Uhr
 180
 

Krankenkassen suchen fieberhaft nach Hintertür für Mindestbeitrag

Nachdem das angestrebte Gesetz zum Mindestbeitrag von 12,5% durch die Intervention der Grünen kippte, treffen sich ab Montag führende Vertreter von Krankenkassen und Politik, um Alternativen zu beraten.

Unstrittig ist, dass vor allem die billigen Krankenkassen verstärkt zur Kasse gebeten werden sollen. Hierzu soll es Umstrukturierungen bei den Ausgleichsmechanismen geben, was indirekt einen Mindestbeitrag von 12,5% zur Folge hat.

Weiterhin fordern die großen Krankenkassen zusätzlich staatliche Hilfe. Man denke da an Erleichterungen bei der Mehrwertsteuer und die Befreiung von 'sachfremden Leistungen'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: prinzeßchen
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krank, Krankenkasse, Hintertür
Quelle: www.aerztezeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kinderärzteverband für Pflichtimpfung gegen Masern
Krankenkassen-Vergleich: "Focus" verklagt AOK, die nicht mitmachen will
Innocent-Smoothies wegen Plastikteilen in Flaschen zurückgerufen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dunkelziffer: Circa 5200 Flüchtlinge in Deutschland noch nicht erfasst
"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley
Ist Merkels Politik die "späte Rache der DDR an der BRD" ?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?