05.08.01 17:52 Uhr
 19
 

Konzern verlangt Preisnachlässe

Laut einem Zeitungsartikel verlangt der Einzelhandelskonzern Karstadt-Quelle von seinen Zulieferern Preisnachlässe.

Diese sollen bis zu 2,5 Prozent betragen und die internationale Expansion des Konzerns finanzieren. Laut Karstadt-Quelle hätten die Zulieferer deshalb auch einen Vorteil dadurch.

Die Zulieferer sind damit wohl nicht einverstanden und wendeten sich deshalb an das Markenamt in Wiesbaden.


WebReporter: Neuer Markt
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, Konzern
Quelle: news.onvista.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere
Bundesbank-Studie: Sicher, anonym, schnell verfügbar - Deutsche wollen Barzahlung



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen
AfD-Politiker Poggenburg - Anzeige wegen Beleidigung und Volksverhetzung
Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?