05.08.01 16:26 Uhr
 30
 

Vertuschungsversuch schlug fehl - Chinesische Regierung muss 70 Tote bestätigen

Mehrere Wochen versuchte die Regierung von China ein Grubenunglück zu vertuschen, bei dem 70 Menschen den Tod fanden.

In Südchina waren bei einem Zwischenfall in einer Grube 70 Menschen gestorben. Das passierte schon vor einigen Wochen. Aber zuerst wurde das ganze Unglück als unwahr hingestellt, um dann kurz darauf zu einem Unglück ohne Verletzte zu werden.

Erst nachdem Stimmen aus dem Umfeld der Mine laut wurden, es wäre etwas passiert, reagierte die chinesische Regierung und ließ diese Todesmeldung herausgeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Burg4444
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Regierung, Regie
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deggendorf: Frau findet Leiche ihres Mannes und eines Bekannten in Sauna
Österreich: Großmutter, die fünf Familienmitglieder erschoss, hatte Krebs
Landau: Versuchtes Tötungsdelikt - Mann verletzt Kontrahenten am Hals



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?