05.08.01 15:02 Uhr
 880
 

Zuerst kommt der Schock

In einer Studie mit 100 betroffenen Familien wurden die psychologischen Auswirkungen schwerer Erkrankungen bei Kindern auf die Kinder und deren Eltern untersucht. Fazit, die Kinder verkraften ihre Erkrankung besser als die Eltern.

Eltern verfallen oft in Depressionen oder Schuldgefühle wenn bei ihrem Kind eine schwere Erkrankung diagnostiziert wird. Psychologen unterteilen die Reaktion der Eltern in drei Phasen, dem Schock, der Verarbeitung und dem Leben mit der Krankheit.

Oft verändert sich das Alltagsleben einer Familie komplett. Alles muß auf die Krankheit des Kindes umgestellt werden. Die Hauptlast liegt dabei bei den Müttern. Pflege und Arztbesuche führen zu Stress, der überfordern kann.


WebReporter: sgottschling
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Schock
Quelle: www.sonntagszeitung.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit acht Planeten gefunden
Forscher haben lebende Lampen entwickelt - Lesen mit Brunnenkresse
Immunantwort der Mutter verantwortlich: Jüngere Brüder sind öfter homosexuell



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: 17-jährige ehemalige IS-Anhängerin wird wohl nicht nach Deutschland kommen
Zörbig: Flüchtlinge griffen Polizisten im Asylheim an
2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit acht Planeten gefunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?