05.08.01 14:08 Uhr
 80
 

Der Gletschermann Ötzi hatte Flöhe

Wissenschaftler der Universität Innsbruck entdeckten bei den Gletschermann Ötzi die bisher ältesten Parasiten der Menschheit. Den legendären Ötzi sollen Flöhe geplagt haben, berichten die Forscher.

Gefunden wurden zwei Menschenflöhe auf der Kleidung des Mannes. Bedauerlicher Weise konnte man auf der Haut nichts mehr entdecken, da der mumifizierte Mann zu Beginn der Untersuchungen gewaschen wurde.

Damit wurde bewiesen, dass Flöhe schon vor 5000 Jahren existierten. Läuse hingegen tauchten nachweisbar erst im 5. und 6. Jahrhundert auf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: meggert2000
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Gletscher, Ötzi
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Entführer fordern Lösegeld für deutsche Archäologen
Britische Forscher haben Hummeln dazu gebracht, Fußball zu spielen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaftskrise: Türkei bittet jetzt Deutschland um Hilfe
Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!
Die Perverse Lust eines Deutschen auf sein Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?