05.08.01 09:35 Uhr
 2.871
 

Vergewaltigte Frau lag blutend in WC von Lokal - keiner sah nach ihr

Zwei Männer hatten die 19-Jährige auf einer Toilette etwa eine Stunde lang vergewaltigt und ließen sie dann bewußtlos, in ihrem eigenem Blut liegen und verschwanden, sie wurden dafür bereits zu vier Jahren und drei Monaten verurteilt. Dieses mal waren 2 andere Personen vorgeladen.

Vor Gericht stehen nun ein Gast des Lokals und eine Kellnerin (beide 52 Jahre), da sie keine Hilfe leisteten. Die Kellnerin sagt aus, dass sie nicht den Eindruck hatte, die junge Frau wäre unter Zwang mit den beiden 19-Jährigen zum WC gegangen.

Sie hatten schon je eine Geldstrafe, wegen dieses Delikts bekommen, doch die Anwältin der Vergewaltigten legte Widerspruch ein, weil diese Geldstrafe unter Vorbehalt ausgesprochen wurde, doch diese wurde vom Richter abgelehnt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ich_will_nur...FUN
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Lokal, WC
Quelle: www2.merkur-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Mississippi/USA: Acht Tote bei Amoklauf
Sri Lanka: Knapp 150 Tote durch Monsun-Unwetter



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?