05.08.01 08:26 Uhr
 25
 

Hund blieb im Geländer stecken und wurde von der Feuerwehr befreit

In Mannheim hat die Feuerwehr einen Hund befreit, der mit seinem Kopf zwischen zwei Streben eines Geländers stecken geblieben ist.

Das Tier hatte sich von seinem Halter losgerissen und wollte sich auf die Verfolgung eines Artgenossens machen. Dabei ist er in ein Geländer gelaufen, in dem er mit seinem Kopf zwischen zwei Streben stecken geblieben ist.

Die Feuerwehr wurde daraufhin benachrichtigt und sie haben das Tier mit Hilfe von hydraulischen Speisern und Hydraulikzylindern befreit, die die Streben des Geländers auseinander gedrückt haben.


WebReporter: cris
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Hund, Feuer, Feuerwehr, Geländer
Quelle: www.stuttgarter-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Argentinien: 219 Schlangen in einer Wohnung entdeckt
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
USA: Bulldogge beißt Pädophilem bei frischer Tat den Penis ab



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?