05.08.01 08:26 Uhr
 25
 

Hund blieb im Geländer stecken und wurde von der Feuerwehr befreit

In Mannheim hat die Feuerwehr einen Hund befreit, der mit seinem Kopf zwischen zwei Streben eines Geländers stecken geblieben ist.

Das Tier hatte sich von seinem Halter losgerissen und wollte sich auf die Verfolgung eines Artgenossens machen. Dabei ist er in ein Geländer gelaufen, in dem er mit seinem Kopf zwischen zwei Streben stecken geblieben ist.

Die Feuerwehr wurde daraufhin benachrichtigt und sie haben das Tier mit Hilfe von hydraulischen Speisern und Hydraulikzylindern befreit, die die Streben des Geländers auseinander gedrückt haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cris
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Hund, Feuer, Feuerwehr, Geländer
Quelle: www.stuttgarter-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Koblenz: Mann wollte Namen in James Bond ändern
Bayern: Bauruine will sich partout nicht sprengen lassen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Orkan in Moskau: Mehrere Tote durch Unwetter
Russland: Patientin wurden 22 gesunde Zähne gezogen
Alkohol am Steuer: Golfstar Tiger Woods festgenommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?