05.08.01 08:26 Uhr
 25
 

Hund blieb im Geländer stecken und wurde von der Feuerwehr befreit

In Mannheim hat die Feuerwehr einen Hund befreit, der mit seinem Kopf zwischen zwei Streben eines Geländers stecken geblieben ist.

Das Tier hatte sich von seinem Halter losgerissen und wollte sich auf die Verfolgung eines Artgenossens machen. Dabei ist er in ein Geländer gelaufen, in dem er mit seinem Kopf zwischen zwei Streben stecken geblieben ist.

Die Feuerwehr wurde daraufhin benachrichtigt und sie haben das Tier mit Hilfe von hydraulischen Speisern und Hydraulikzylindern befreit, die die Streben des Geländers auseinander gedrückt haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cris
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Hund, Feuer, Feuerwehr, Geländer
Quelle: www.stuttgarter-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apokalypse: Die Welt "soll" im Oktober 2017 explodieren
Virginia: Zwei Frauen mit sechs Kilo Pferdepenissen in Saftbehältern erwischt
Hermes-Bote liefert Paket bei Nachbar "Keine Werbung" ab



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Unicef"-Bericht: 1,4 Millionen Kindern droht der Hungertod
Melbourne: Flugzeug stürzt auf ein Outlet-Center
Nintendo enttäuscht die Fans: Kein Gratis-Spiel für die Nintendo Switch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?