04.08.01 18:20 Uhr
 17
 

"Umweltsheriffs" kassieren nicht nur

Zwei Frauen sorgen seit einem Jahr in Delmenhorst für Recht und Ordnung im Bereich Umwelt. Wenn sie die Täter mal erwischen, hagelt es bei ihnen nicht gleich Bußgelder, sondern sie versuchen, durch Einsicht zu überzeugen.

Ein Jahr nach ihrem Amtsantritt liest sich die Bilanz recht gut: Die Anzahl der Verstöße nimmt merklich ab.

D. Frohard und S. Fenske verfolgen alle Umweltsünden von unrechtmäßiger Entsorgung von Müll, Vandalismus, bis hin zu Hundehaufen auf der Straße.
Nur einmal gab es von ihnen ein Verwarnungsgeld. Meistens sind die Täter jedoch nicht zu fassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rudibreit
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Umwelt
Quelle: www.dk-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Krankenschwester schreibt Bundeskanzlerin: "Pflegekräfte leiden in Ihrem Land"