04.08.01 17:49 Uhr
 54
 

Randale bei Punkertreffen: Polizei nimmt 150 Punker vorläufig fest

Nachdem es zu Ausschreitungen während eines Punkertreffens in Dortmund kam, wurde das Treffen von der Polizei aufgelöst. Die Situation eskalierte, als es zwischen den betrunkenen Fans zu Streitereien kam. Es flogen Getränkedosen.

150 Punks wurden von der Polizei vorübergehend aus dem Verkehr gezogen. Zu Handgreiflichkeiten zwischen den Beamten und den Punks kam es, als diese sich der Festnahme widersetzten.

Als Begründung für die Auflösung des Treffens nannte ein Sprecher der Polizei das weitere Ausschreitungen verhindert werden sollten. Ein Punk wurde mit Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Ansonsten gab es keine weiteren Verletzten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Randale
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Erstmals muss ein Chirurg wegen OP-Pfusch lebenslang ins Gefängnis
Erhöhte Messwerte von radioaktivem Jod gemessen: Auch Deutschland betroffen
Behörde prüft Todesfälle durch Homöopathie (USA)



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geheime Strukturen der Macht - Teilnehmerliste Münchener Sicherheitskonferenz
CDU-Politiker Reul nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"
CDU-Politiker Reul bezeichnet nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?