04.08.01 16:20 Uhr
 61
 

Erster Erfolg - Krankenkasse zahlt Therapie mit Viagra

Ein an erektiler Dysfunktion leidender Arzt hat erfolgreich seine private Krankenkasse verklagt, die sich weigerte, seine Behandlung mit Viagra zu bezahlen.

Die Krankenkasse hatte sich geweigert, die Kosten der Behandlung zu tragen, da sie Viagra mit Life-Style-Produkten gleichsetzte.

Das Amtsgericht in Köln sah die Behandlung aber als medizinisch erforderlich an, da der Mediziner mit 39 Jahren der Behandlung bedürfte.


WebReporter: prinzeßchen
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krank, Erfolg, Krankenkasse, Therapie, Viagra
Quelle: www.aerztezeitung.de


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berliner Anschlag: Mutter des getöteten LKW-Fahrers attackiert Kanzlerin scharf
Feuerwehreinsatz in Berlin: Neunjähriger sperrt sich beim Spielen in Tresor ein
Goch: Frau vor Augen von fünfjährigen Tochter auf Parkplatz von Männern bedrängt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?