04.08.01 15:03 Uhr
 108
 

Wird UMTS einige Unternehmen ins Grab ziehen?

Der ehemalige Präsident der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post, Klaus-Dieter Scheurle, meint :'Angesichts der Milliarden-Ausgaben für Lizenzen und Netzausbau sind die Betreiber aber dazu verdammt, Erfolg zu haben'.


Die UMTS-Lizenzen wurden an 6 Mobilfunkbetreiber für 100 Milliarden DM vergeben.
Laut Scheuer ist zur Zeit noch großer Optimismus vorhanden, es ist aber zu früh um zu sagen, dass sich die Unternehmen mit den Preisen übernommen haben.

Auch andere Experten meinen, dass sich der Erwerb der teuren UMTS-Lizenzen für alle Anbieter lohnen wird. T-Mobil, Mannesmann Mobilfunk, E-Plus, Viag Interkom, Mobilcom und Group 3G müssen sich jetzt auf einen harten Kampf einstellen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: toastbrot
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Unternehmen, Grab, UMTS
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Solarpark Bobitz wird nach sieben Jahren ohne Nutzung rückgebaut
Nintendo Switch: Abzocke mit PC-Emulator
Nintendo Switch: Entwickler mit Arbeitsspeicher nicht zufrieden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Die Sendung mit der Maus" eröffnete nun auch auf klingonisch
Massenschlägerei mit Flüchtlingen wegen beschädigter KFZ
Promi-Dinner: Hanka Rackwitz lässt Gäste nicht in Wohnung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?