04.08.01 11:30 Uhr
 1
 

Neuer Streit in der Regierung um Ost-Förderung

In einem internen Papier des SPD Kanzlerbeauftragten Schwanitz hat dieser diverse Erleichterungen zur Förderungen von z.B. Baufirmen, die kommunale Aufträge ausführen, vorgeschlagen.

Ungenutzte Geldmittel sollten zur Arbeitsplatzförderung genutzt werden, auch wenn sie in anderen Haushaltssparten vorgesehen wurden.

Dieses Vorhaben stößt im Finanzministerium auf generelle Ablehnung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mmreseller2000
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Neuer, Regierung, Streit, Regie, Förderung
Quelle: www.hurra.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Deutscher Autor auf Veranlassung der Türkei festgenommen
Bundestagswahl: "Türkenfeinde" - Scharfe Reaktionen auf Erdogans Einmischung
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?