04.08.01 11:30 Uhr
 1
 

Neuer Streit in der Regierung um Ost-Förderung

In einem internen Papier des SPD Kanzlerbeauftragten Schwanitz hat dieser diverse Erleichterungen zur Förderungen von z.B. Baufirmen, die kommunale Aufträge ausführen, vorgeschlagen.

Ungenutzte Geldmittel sollten zur Arbeitsplatzförderung genutzt werden, auch wenn sie in anderen Haushaltssparten vorgesehen wurden.

Dieses Vorhaben stößt im Finanzministerium auf generelle Ablehnung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mmreseller2000
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Neuer, Regierung, Streit, Regie, Förderung
Quelle: www.hurra.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
China hat angeblich ein Dutzend CIA-Informanten umgebracht
Israel-Besuch: Donald Trump als erster amtierender US-Präsident an Klagemauer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?