04.08.01 11:08 Uhr
 25
 

USA sanktioniert Libyen und Iran auch in Zukunft

Gemäß dem Beschluß des US Kongresses hat George W. Bush die Sanktionen gegen den Iran und Libyen weiter verlängert.

Die seit 1996 verhängten Handelsbeschränkungen verbieten US Unternehmen u.a. mehr als 20 Mio. US Dollar pro Jahr in die Energiebranchen der Länder zu investieren.

Vorgeworfen wird den beiden Staaten zum Beispiel die Entwicklung von Massenvernichtungswaffen und die Unterstützung des internationalen Terrorismus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mmreseller2000
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Iran, Zukunft, Libyen
Quelle: www.hurra.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Emnid-Umfrage: SPD überholt Union in der Wählergunst
Abschiebung von Flüchtlingen: EU schließt Milliarden-Euro-Deal mit Afghanistan
Spanien: 160.000 Menschen bei Großdemo für Aufnahme von Flüchtlingen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue "Miss Germany": Schülerin aus Leipzig holt sich den Titel
Barcelona: 160.000 Demonstranten fordern die Aufnahme von Flüchtlingen
USA: Arzt meint, dass Donald Trumps bizarres Verhalten auf Syphilis hinweist


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?