04.08.01 09:14 Uhr
 3.062
 

Autofahrer fährt Mädchen an - In Panik verbrennt er die Verletzte

Die schreckliche Wahrheit kam erst 10 Tage später ans Licht. Ein 25-jähriger Elsässer gestand einen grausamen Mord an einer 17-Jährigen.

Zeugen hatten beobachtet, wie er das Mädchen an einer Strasse angefahren hatte. Anstatt den Krankenwagen zu rufen, lud er das Mädchen ins Auto, um sie ins Krankenhaus zu bringen, wie der Mann in seiner ersten Aussage von sich gab.

Da er Haschisch konsumiert hatte, bekam der Mann unterwegs, nach eigenen Angaben, Panik und so fuhr er in ein Waldstück und goss Benzin über die Verletzte und zündete sie an. Die Leiche des Mädchens wurde erst nach 10 Tagen entdeckt.


WebReporter: omi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mädchen, Autofahrer, Verletzte, Panik
Quelle: www.rp-online.de


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?