04.08.01 09:14 Uhr
 3.062
 

Autofahrer fährt Mädchen an - In Panik verbrennt er die Verletzte

Die schreckliche Wahrheit kam erst 10 Tage später ans Licht. Ein 25-jähriger Elsässer gestand einen grausamen Mord an einer 17-Jährigen.

Zeugen hatten beobachtet, wie er das Mädchen an einer Strasse angefahren hatte. Anstatt den Krankenwagen zu rufen, lud er das Mädchen ins Auto, um sie ins Krankenhaus zu bringen, wie der Mann in seiner ersten Aussage von sich gab.

Da er Haschisch konsumiert hatte, bekam der Mann unterwegs, nach eigenen Angaben, Panik und so fuhr er in ein Waldstück und goss Benzin über die Verletzte und zündete sie an. Die Leiche des Mädchens wurde erst nach 10 Tagen entdeckt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: omi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mädchen, Autofahrer, Verletzte, Panik
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Nigeria: Bei Selbstmordattentat zweier Schülerinnen sterben 30 Menschen



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN