04.08.01 03:13 Uhr
 25
 

"Sinti- und-Roma- Ausstellung" in Auschwitz: "Erinnerung wach halten"

Im 'Staatlichen Museum
Auschwitz-Birkenau' soll eine neue
Dauerausstellung an die Verfolgung und
Ermordung der Sinti und Roma im
nationalsozialistischen Deutschland
erinnern.

Die Bundestagsvizepräsidentin Petra
Bläss forderte bei der Eröffnung ein
entschiedenes Vorgehen gegen Neo-Nazis.
Sie verurteilte den Anschlag gegen die
Sinti und Roma in Wildau.

In Auschwitz wurden mindestens 22.000
Sinti und Roma ermordet, allerdings ist
die Dunkelziffer sehr viel höher.


WebReporter: ximaer
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Roma, Erinnerung, Sinti
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Pariser Gericht spricht Künstlerin frei, die sich nackt im Louvre zeigte
Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab
Hamburger Uni legt als erste Regeln für religiöses Leben auf Campus fest



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?