03.08.01 20:08 Uhr
 8
 

Klarstellung: Comroad und BMW

Die gestern von Finance-Online veröffentlichte Meldung 'BMW distanziert sich von Comroad' hat anscheinend einige Mißverständnisse ausgelöst. Die Meldung bezog sich nur auf den Bereich Telematik-Plattformen, wo BMW jetzt mit Motorola zusammenarbeitet. Wir hoffen, das nachfolgende Statement von BMW kann die Sachverhalte klären:

'Bei dem Thema Telematik Plattform haben wir uns für eine gemeinsameEntwicklung mit Motorola entschieden und werden diese Entscheidungzielstrebig umsetzen und zum Erfolg führen,' hieß es bei BMW.

'Die BMW Group hat zum derzeitigen Zeitpunkt nur eine gemeinsame Studie mitComroad in Arbeit. Eine Studie ist eine Kooperation, bei der keine Gelderfließen, bei der die Kooperationspartner gemeinsam die Machbarkeit einerTechnologie oder Anwendung prüfen. Wenn eine Studie erfolgreich verläuft,kann dies zu der Entscheidung einer Serienentwicklung führen. Der Umfangder Serienentwicklung wird dann unter allen BMW bekannten Lieferanten ausdem jeweiligen Bereich ausgeschrieben. Je nach Serieneinsatz einesZielfahrzeugs kann der Zeitraum zwischen 3 und 7 Jahren liegen. Erst danachkommt ein Return on Investment zum tragen.Weitere Einzelheiten zu den Inhalten der Studie unterliegen derGeheimhaltung.'


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: BMW, Klarstellung
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

PSA-Chef: Sanierungsfall Opel soll bei Übernahme deutsches Unternehmen bleiben
Pannenflughafen BER: Technik-Chef gefeuert
Gewinn der Bundesbank drastisch eingebrochen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?