03.08.01 19:57 Uhr
 7
 

Europäischer PC-Sektor erlebt erstmals Abschwung

Das Marktforschungsinstitut Dataquest hat die Marktdaten für den europäischen PC-Markt veröffentlicht. Demnach ist im laufenden zweiten Quartal die Zahl der verkauften PCs um 4 Prozent gegenüber dem Vorjahr um 4 Prozent auf 6,02 Prozent gefallen. Vorwiegend der PC-Handel mit Privatkonsumenten hätte mit Problemen zu kämpfen, so das Ergebnis der Marktforscher. Dahingegen legten die Verkäufe an Unternehmenskunden um 5,7 Prozent zu.

Wie auch in anderen Erdteilen konnte der Direktversender Dell seinen Marktanteil steigern, von 7,8 auf 9 Prozent, indem das Unternehmen mit aggressiven Preisen am Markt auftrat und von seiner starken Ausrichtung auf Geschäftskunden profitieren konnte. Weiterhin die Nr. 1 war Compaq mit einem Marktanteil von 13,7 Prozent nach 14,6 Prozent im Vorjahr.

Ursprünglich vermuteten Marktforscher, dass sich die europäische IT-Industrie besser vom schwachen globalen Umfeld absondern könne. Dem ist laut der aktuellen Studie nicht so, weshalb alles gebannt auf die USA mit einem Anteil von 40 Prozent am weltweiten PC-Markt starrt, der eine außerordentlich wichtige Rolle zukommt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: PC
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
McDonald´s verlegt Zentrale wegen Steuerermittlungen von Luxemburg nach London
Schweiz: Firmen müssen Luxusuhren wegen mangelnder Nachfrage rückimportieren



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?