03.08.01 16:33 Uhr
 382
 

Nächster Streich der "MP3"- Erfinder - Für Fans wird es noch schwerer

Auf der internationalen Funkausstellung die in Berlin abgehalten wird, werden die Erfinder des MP3- Standards eigene digitale 'Wasserzeichen' für das von ihnen entwickelte Format vorstellen. 2 Stück soll es geben, mit verschiedenen Aufgaben.

Das 'H2O4M'- Wasserzeichen soll in die Musiktitel mit eingearbeitet werden. Anhand dieses 'Fingerabdrucks' kann man den Weg den eines MP3- Files immer zurück verfolgen z.B. ein Musiktitel (Besitzer, wo runtergeladen).

Auch ein 'Transfer'- Wasserzeichen soll es geben. Doch noch steht man vor ungelösten Problemen. Durch verschiedene Arten des Downloads einer Datei, kann man das Wasserzeichen z.B. 'verwischen'. Die Sicherheitsdaten wären verloren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: MP3, Erfinder, Streich
Quelle: news.zdnet.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher warnen: Niemals Peace-Zeichen auf Fotos im Internet zeigen
Neue Seite "taz.gazete" will türkischen Journalisten eine Stimme geben
Facebook-Chef hat zwölf Mitarbeiter zur Löschung von Hassposts auf seinem Profil



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?