03.08.01 12:33 Uhr
 55
 

Arbeitsloser ermordet Direktor vom Arbeitsamt heimtückisch

Ein Arbeitsloser steht in Verden vor Gericht, weil er den Direktor des Arbeitsamtes getötet hat.Die Staatsanwaltschaft wirft ihm dabei Heimtücke vor.

Er ist der Ansicht, der Arbeitslose habe den Direktor deshalb umgebracht, weil er mit der Gesellschaft und dem Amt unzufrieden war.

Daraufhin ließ der Angeklagte von seinem Verteidiger verlesen, dass dieses nicht stimmt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rollie1
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Arbeit, Arbeitslose, Direktor, Arbeitsamt
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.