03.08.01 12:33 Uhr
 55
 

Arbeitsloser ermordet Direktor vom Arbeitsamt heimtückisch

Ein Arbeitsloser steht in Verden vor Gericht, weil er den Direktor des Arbeitsamtes getötet hat.Die Staatsanwaltschaft wirft ihm dabei Heimtücke vor.

Er ist der Ansicht, der Arbeitslose habe den Direktor deshalb umgebracht, weil er mit der Gesellschaft und dem Amt unzufrieden war.

Daraufhin ließ der Angeklagte von seinem Verteidiger verlesen, dass dieses nicht stimmt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rollie1
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Arbeit, Arbeitslose, Direktor, Arbeitsamt
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Nordirland: Mehrere Dosen Coca-Cola offenbar mit Fäkalien verunreinigt
Regensburg: Mann sticht am hellichten Tag mit Messer auf anderen ein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar
Nordirland: Mehrere Dosen Coca-Cola offenbar mit Fäkalien verunreinigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?