03.08.01 12:12 Uhr
 16
 

60.000 Euro Strafe für EM.TV

Die Deutsche Börse hat das Medienunternehmen EM.TV mit einer 60.000 Euro Strafe versehen. Als Begründung wurde angegeben, daß EM.TV die Frist für die Einreichung des Quartalsberichtes um 19 Tage überzogen habe.

Außer EM.TV wurden auch schon CAA, Prodacta, ADVA, ArtStor, MME, Carrier1, SCM Microsystems, Integra, Kinowelt, InfoGenie, Team, IPC und bäurer aufgrund des nicht fristgerechten Einreichens des Berichtes zu einer Strafe verurteilt.

Die Aktie verliert heute 2,1 Prozent auf 3,75 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, TV, EM, Strafe
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

20 soziale Rechte: Flexible Arbeitszeiten in ganz Europa für Eltern geplant
Schweiz: Weltgrößter Zementhersteller bezahlte Terrorgruppen in Syrien
Nach Referendum wirbt Türkei wieder um Wirtschaftshilfe aus Deutschland



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kriminalstatistik: Deutliche Steigerung der Ausländerkriminalität
"FAZ"-Initiative will Bundestagswahlbeteiligung auf 80 Prozent hieven
TV-Duell zwischen Angela Merkel und Martin Schulz findet am 3. September statt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?