03.08.01 12:35 Uhr
 44
 

US- Radios werden zweimal zur Kasse gebeten

Radiostationen der USA, welche ihr Programm auch über das Internet vertreiben, werden mit einem Urteil ein zweites Mal zur Kasse gebeten.

Mit dem Urteil werden die Gebühren nicht nur künftig fällig. Rückwirkend bis Ende 1998 sind die Abgaben zu entrichten.

Die Musikindustrie nimmt das Urteil positiv auf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ShortyZRH
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Radio, Kasse
Quelle: www.news.bluewin.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

War die Schließung griechischer Banken 2015 legitim? EZB-Gutachten freigeben
Amazon will 15.000 neue Stellen in Europa schaffen, 2.000 davon in Deutschland
56 Prozent der weltweiten Rüstungsexporte kommen aus den USA und Russland



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen
Silvester-Übergriffe: Nazi-Bande überfällt Behinderten und klaut sein Geld


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?