03.08.01 11:22 Uhr
 103
 

Zwei Graffiti-Sprayer vom Zug erfasst: Beide tot

Den Versuch die Wände eines U-Bahntunnel zu besprühen, bezahlten zwei Graffiti-Sprayer in München mit ihren Leben. Als sie den Zug herannahen sahen, wollten die beiden Jungen im Alter von 19 und 20 Jahre diesem ausweichen.

Sie sprangen jedoch genau auf das Gleis, auf dem der Zug mit 100 km/h heranfuhr. Trotzt einer sofort eingeleiteten Notbremsung, gelang es den Lokführer nicht den Zug rechtzeitig zum Halten zu bringen. Beide Jungen wurden voll erfasst.

Sie starben noch am Unfallort. Die Strecke musste vorübergehend gesperrt werden. Der Lokführer kam mit einen schweren Schock in psychologische Betreuung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Zug, Graffiti, Spray, Sprayer
Quelle: seite1.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?