03.08.01 11:22 Uhr
 103
 

Zwei Graffiti-Sprayer vom Zug erfasst: Beide tot

Den Versuch die Wände eines U-Bahntunnel zu besprühen, bezahlten zwei Graffiti-Sprayer in München mit ihren Leben. Als sie den Zug herannahen sahen, wollten die beiden Jungen im Alter von 19 und 20 Jahre diesem ausweichen.

Sie sprangen jedoch genau auf das Gleis, auf dem der Zug mit 100 km/h heranfuhr. Trotzt einer sofort eingeleiteten Notbremsung, gelang es den Lokführer nicht den Zug rechtzeitig zum Halten zu bringen. Beide Jungen wurden voll erfasst.

Sie starben noch am Unfallort. Die Strecke musste vorübergehend gesperrt werden. Der Lokführer kam mit einen schweren Schock in psychologische Betreuung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Zug, Graffiti, Spray, Sprayer
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mönchengladbach: Muslimische Rocker-Gruppe startet Bürgerwehr gegen Islamhass
Bonn: Polizei befreit 19-Jährige, die in Wohnwagen von Mann festgehalten wurde
USA: Sitze von Karussell brechen ab - Ein Jugendlicher kommt ums Leben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Comedian Mario Barth stellt klar: "Ich verachte alles Rechte und Rassistische"
"Captain Kirk": William Shatner wird bei Wettbewerb von Pferd aus Buggy geworfen
Mönchengladbach: Muslimische Rocker-Gruppe startet Bürgerwehr gegen Islamhass


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?