03.08.01 10:39 Uhr
 156
 

Medikament macht sexsüchtig - Novartis muss zahlen

Bis zu seinem 41. Lebensjahr hatte der Brite Richard Davis noch keinen Sex, denn sein Sextrieb war nicht ausgereift.

Als er im Januar 1989 mit Schnupfen einen Arzt aufsuchte, erkannte dieser einen Tumor. Man verschrieb ihm Parlodel, ein Medikament von Novartis (ehemals Sandoz). Das Medikament, welches Bromocriptin beinhaltet, war damals noch in der Testphase.

Plötzlich verspürte der Mann eine ungeheure, schier unzubändigende Sexlust und er begann zu trinken und zu rauchen. Das Gericht enschied: Novartis wird um 13 Mio. erleichtert.


WebReporter: cool1
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Medikament
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Test zur geistigen Gesundheit: Donald Trump musste Löwen und Nashörner benennen
Geflüchtete sorgen für finanzielle Stabilität bei Krankenkassen
Institut warnt bei Grippe: Dreierimpfstoff wirkt nur bedingt



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Hanfplantagenfund
"Department S." oder "Jason King": Schauspieler Peter Wyngarde ist tot
Iris Berben erhebt Anschuldigungen: "Dieter Wedel hat mich fertiggemacht"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?