03.08.01 10:39 Uhr
 156
 

Medikament macht sexsüchtig - Novartis muss zahlen

Bis zu seinem 41. Lebensjahr hatte der Brite Richard Davis noch keinen Sex, denn sein Sextrieb war nicht ausgereift.

Als er im Januar 1989 mit Schnupfen einen Arzt aufsuchte, erkannte dieser einen Tumor. Man verschrieb ihm Parlodel, ein Medikament von Novartis (ehemals Sandoz). Das Medikament, welches Bromocriptin beinhaltet, war damals noch in der Testphase.

Plötzlich verspürte der Mann eine ungeheure, schier unzubändigende Sexlust und er begann zu trinken und zu rauchen. Das Gericht enschied: Novartis wird um 13 Mio. erleichtert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cool1
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Medikament
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ärztekammern: Mehr ärztliche Behandlungsfehler in 2016
Sterilisation: Vasektomie - Die Verhütung für Männer
Greenpeace-Test: Mindesthaltbarkeit bei Lebensmittel weit überschreitbar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?