03.08.01 07:36 Uhr
 990
 

Frau wollte Anzeige erstatten - Polizei schickte sie zweimal weg

Ein Handtaschendieb nutzte die Situation und stahl der Duisburgerin Maria Hülsberg in einem Supermarkt das Portemonnaie. Sofort nachdem sie das bemerkt hatte, fuhr sie zu einer Polizeidienststelle, um Anzeige zu erstatten.

Bereits an der Eingangstür wurde sie über die Gegensprechanlage mit der Begründung abgewimmelt, dass niemand vor Ort sei, um ihre Anzeige aufzunehmen. Somit fuhr sie zur Hauptwache, aber auch dort hatte sie kein Glück.

Zwei Beamte teilten ihr mit, dass man keine Zeit habe die Anzeige aufzunehmen und sie doch am nächsten Tag wieder kommen solle. Der dritte Anlauf glückte und Maria Hülsberg konnte endlich ihre Anzeige loswerden. Der Fall wird jetzt geprüft.


WebReporter: [Bine]
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Polizei, Anzeige
Quelle: www.waz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Operatives Abwehrzentrum ermittelt gegen Rechtsextreme in Wurzen
Ellwangen: Gaffer, der Sterbenden filmte, bekommt nur eine Geldstrafe
Oldenburg: Krankenpfleger Niels H. wird wegen 97 weiterer Morde angeklagt



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Operatives Abwehrzentrum ermittelt gegen Rechtsextreme in Wurzen
YouTube: "Zeitreisender" behauptet, im Jahr 6000 gewesen zu sein
USA: Neunjährige setzt Mitschüler versehentlich unter Drogen - Sechs Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?