02.08.01 21:28 Uhr
 28
 

Beuteltiere eroberten vermutlich den gesamten Urkontinent Gondwana

Forscher fanden auf Madagaskar einen winzigen, nur wenige Millimeter großen Zahn eines Beuteltieres.
Das Fossil, das zwischen 65 und 73 Millionen Jahre alt ist, liefert den ersten Beweis dafür, dass Beuteltiere auch auf Madagaskar lebten.



Es wird vermutet, dass die Beuteltiere ihren Ursprung zuerst auf dem Urkontinent Laurasia hatten und später dann über das heutige Südamerika und die Antarktis Madagaskar erreichten und bald den gesamten Urkontinent Gondwana besiedelten.


Da das Fundstück aus der Kreidezeit stammt und modernere Säugetiere erst nach Ende dieser Zeit das bereits vom Festland getrennte Madagaskar besiedelten, ist anzunehmen, dass die Säuger -anders als die Beuteltiere- über das Meer nach Madagaskar kamen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kalef
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Beute
Quelle: www.morgenwelt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Orcas können den Großteil ihres Lebens keinen Nachwuchs bekommen
Digitalisiert: Der Nachlass Alexander von Humboldt ist online zugänglich
Australien: Erstmals konnten lebende Rote Seedrachen gefilmt werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dubai: Sechs Touristen beim Absturz eines Heißluftballons verletzt
Nürnberger Faschingsprinz sitzt wegen Rauschgifthandel in Untersuchungshaft
Australien: Prozess - Mutter lässt drei Kinder absichtlich ertrinken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?