02.08.01 21:28 Uhr
 28
 

Beuteltiere eroberten vermutlich den gesamten Urkontinent Gondwana

Forscher fanden auf Madagaskar einen winzigen, nur wenige Millimeter großen Zahn eines Beuteltieres.
Das Fossil, das zwischen 65 und 73 Millionen Jahre alt ist, liefert den ersten Beweis dafür, dass Beuteltiere auch auf Madagaskar lebten.



Es wird vermutet, dass die Beuteltiere ihren Ursprung zuerst auf dem Urkontinent Laurasia hatten und später dann über das heutige Südamerika und die Antarktis Madagaskar erreichten und bald den gesamten Urkontinent Gondwana besiedelten.


Da das Fundstück aus der Kreidezeit stammt und modernere Säugetiere erst nach Ende dieser Zeit das bereits vom Festland getrennte Madagaskar besiedelten, ist anzunehmen, dass die Säuger -anders als die Beuteltiere- über das Meer nach Madagaskar kamen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kalef
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Beute
Quelle: www.morgenwelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler finden Riesenspinne in Mexiko
Evolutionsbiologe züchtet Füchse zu handzahmen Haustieren um
Heimischer Feuersalamander von tödlicher Pilzerkrankung bedroht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gregg Popovich, Star-Trainer in der NBA. gibt 5.000 Dollar Trinkgeld
Asylsuchende: Fast alle Syrer bekamen in Deutschland Asyl
Stralsund: 14-Jähriger betrinkt sich auf Schulhof bis zur Alkoholvergiftung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?