02.08.01 21:28 Uhr
 28
 

Beuteltiere eroberten vermutlich den gesamten Urkontinent Gondwana

Forscher fanden auf Madagaskar einen winzigen, nur wenige Millimeter großen Zahn eines Beuteltieres.
Das Fossil, das zwischen 65 und 73 Millionen Jahre alt ist, liefert den ersten Beweis dafür, dass Beuteltiere auch auf Madagaskar lebten.



Es wird vermutet, dass die Beuteltiere ihren Ursprung zuerst auf dem Urkontinent Laurasia hatten und später dann über das heutige Südamerika und die Antarktis Madagaskar erreichten und bald den gesamten Urkontinent Gondwana besiedelten.


Da das Fundstück aus der Kreidezeit stammt und modernere Säugetiere erst nach Ende dieser Zeit das bereits vom Festland getrennte Madagaskar besiedelten, ist anzunehmen, dass die Säuger -anders als die Beuteltiere- über das Meer nach Madagaskar kamen.


WebReporter: Kalef
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Beute
Quelle: www.morgenwelt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Pentagon forschte heimlich nach UFOs
US-Regierung verbietet Seuchenbehörde Wörter wie "wissenschaftliche Grundlage"
2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit acht Planeten gefunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Gruppe von Männern begrapscht Frau auf Parkplatz
Arzt-Praxis der Zukunft: Diagnosen per Videochat
Ian McKellen möchte in Amazons "Herr der Ringe"-Serie wieder Gandalf spielen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?