02.08.01 20:31 Uhr
 255
 

Schlägerei mit Ausländern: Es waren keine Skins, sondern Soldaten

Ein rechtsextremer Hintergrund kann jetzt bei einigen Schlägereien im Schweizer Kanton Solothurn ausgeschlossen werden. Die Ermittlungen ergaben: Die kurzen Haare der Schweizer seien auf ihren Militärdienst zurückzuführen.

Die Delikte waren heftig: Eine Gruppe Schweizer prügelte sich mit Jugendlichen aus Ex-Jugoslawien. Die Schweizer gingen mit gebrochenen Nasen und Knochen ins Krankenhaus - und erstatteten Anzeige. Die Jugoslawen blieben daheim und schwiegen.

Eine Gruppe aus dem Balkan schlug am gleichen Abend einen Schweizer mit Dachplatten und Baseballschlägern ko. Es soll eine Revanche-Tat gewesen sein. Ohne Schweizer Beteiligung: Ein Albaner versuchte eine Frau zu vergewaltigen. DNA-Test: positiv.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bibliothomas
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Soldat, Schlägerei, Ausländer, Schläger
Quelle: www.aargauerzeitung.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?