02.08.01 20:25 Uhr
 24
 

Brand im Phantasialand - Verfahren wurde eingestellt

Wie bereits berichtet, wurde die Achterbahn des Freizeitparks 'Phantasialand' am 1. Mai durch einen Brand schwer beschädigt. Dabei wurden 63 Menschen verletzt und ein Sachschaden zwischen 20-30 Millionen Mark rundete das Unheil ab.

Ein Gutachten ergab, dass der Brand durch einen technischen Defekt ausgelöst wurde. Dem Betreiber des Parks trifft daher keine Schuld. Das Ermittlungsverfahren gegen den Freizeitpark wurde eingestellt.


WebReporter: meggert2000
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Brand, Verfahren
Quelle: www.salzburg.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Virginia/USA: Frau von eigenen Kampfhunden zerfleischt
Türkei: Deutsche Journalistin Tolu kommt unter Auflagen frei
Bundeskriminalamt: 50 Prozent der Gefährder als nicht so Gefährlich eingestuft



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polizei veröffentlicht Fotos: Fahndung nach G20-Gewalttätern
USA: Bugs Bunny-Designer Bob Givens gestorben
Virginia/USA: Frau von eigenen Kampfhunden zerfleischt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?