02.08.01 20:25 Uhr
 24
 

Brand im Phantasialand - Verfahren wurde eingestellt

Wie bereits berichtet, wurde die Achterbahn des Freizeitparks 'Phantasialand' am 1. Mai durch einen Brand schwer beschädigt. Dabei wurden 63 Menschen verletzt und ein Sachschaden zwischen 20-30 Millionen Mark rundete das Unheil ab.

Ein Gutachten ergab, dass der Brand durch einen technischen Defekt ausgelöst wurde. Dem Betreiber des Parks trifft daher keine Schuld. Das Ermittlungsverfahren gegen den Freizeitpark wurde eingestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: meggert2000
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Brand, Verfahren
Quelle: www.salzburg.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Schießerei am Urban-Krankenhaus
Kritische Berichte: Islamgemeinde verliert Prozess gegen Journalisten
München: Schützenverein und "bewaffneter Arm" von Pegida soll verboten werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Schießerei am Urban-Krankenhaus
Kritische Berichte: Islamgemeinde verliert Prozess gegen Journalisten
Nachbarländer besorgt: Wird Nordkorea im Ernstfall Giftgas einsetzten?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?