02.08.01 19:37 Uhr
 33
 

Theorie: Chronische Schmerzen werden "erlernt"

Einer These von Wissenschaftlern zufolge werden chronische Schmerzen, zu denen auch die sogenannten 'Phantomschmerzen' gehören, vom Menschen erlernt.

Demzufolge werden Erinnerungen an eine schmerzhafte Verletzung oder Krankheit, wie z.B. eine Amputation, vom Gehirn verstärkt und lösen in Zusammenspiel mit den Nervenzellen den Schmerz aus.

Man hofft, in Zukunft bestimmte, für den Schmerz verantwortliche, Nervenzellen und Organe mit Medikamenten behandeln zu können, um vom Schmerz geplagten Menschen dauerhaft Erleichterung zu verschaffen.


WebReporter: jbdiehl
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Schmerz, Theorie, Chronisch
Quelle: www.stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erstmals überlebt Baby, das mit Herzen außerhalb der Brust geboren wird
4-D-Aufnahme zeigt verzweifelte Reaktion in Bauch von rauchender Schwangeren
Forscher: Extreme Diät kann Typ 2 Diabetes wieder heilen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?