02.08.01 19:30 Uhr
 2.510
 

Schüler richtete sich selbst hin - Kameraden mussten alles mit ansehen

Ein 16jähriger australischer Student erschoss sich selbst auf einem Balkon einer Bücherei. Der Schuss in seinen Kopf tötete ihn sofort.

Mehrere Studenten, die das Blutbad mit ansehen mussten, erlitten einen Schock. Andere waren so betrübt von dem Geschehen, dass sie sofort nach Hause gingen.

Bisher unbekannt ist, ob der Schüler das Gelände verließ, um das Gewehr zu holen, mit dem er sich erschoss, oder ob er es schon den ganzen Tag bei sich trug.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: meggert2000
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schüler, Kamera
Quelle: www.online.ie

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Warstein: Büttenredner stirbt während seines Vortrags auf der Bühne
Bulgarien: Künftige Kulturhauptstadt Plowdiw lässt Häuser von Roma abreißen
Kim Jong Uns Halbbruder wurde mit chemischem Kampfstoff "VX" getötet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: US-Bürger vertrauen Medien mehr als Donald Trump
Fußball: Leicester-Legende Gary Lineker nennt Trainer-Rauswurf "herzzerreißend"
"Deutschlandtrend": SPD überflügelt Union zum ersten Mal seit 2006


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?