02.08.01 19:10 Uhr
 31
 

Nazidateien bei Wohnungsdurchsuchung gefunden

Heute Vormittag erfolgte der Zugriff in Fuldatal. Bei einem 55-jährigen ehemaligen Lehrer wurden brisante Dateien aus der Nazi-Szene gefunden. Eine Adressliste mit ca. 1000 Namen aus der rechten Szene war unter dem beschlagnahmten Material.

Der ehemalige Lehrer sei ein Kenner der Nazi-Szene so die Kriminalpolizei. Er wurde sogar mit einer exakten Personenbeschreibung auf die Todesliste der Nazis gesetzt.

Bei der Hausdurchsuchung wurde der PC des Lehrers sowie der seiner Frau beschlagnahmt. Grund für die Hausdurchsuchung ist eine Untersuchung der Staatsanwaltschaft, die gegen den Lehrer wegen übler Nachrede und Verleumdung ermittelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ODY
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Wohnung, Wohnungsdurchsuchung
Quelle: www.hna.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz
"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres
Deutsches TV zeigt viele Filme zum 100. Geburtstag von Hollywood-Urgestein Kirk Douglas



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?