02.08.01 18:55 Uhr
 93
 

Gartenhäuschen als Jugendtreff umgebaut: Nun muß es weg

Walter Raida meinte es gut mit der Jugend. Um es ihnen zu ermöglichen, sich besser treffen zu können, baute er sein Gartenhaus um.

Leider vergass er den Umbau genehmigen zu lassen. Pikanter weise ist der 74 jährige auch noch der Vater von Ursula Raida, die gegen den Bürgermeister schwere Geschütze auffährt, was Erschließungskosten usw. anbelangt.

Der Opa hatte das Pech, dass er das Holzhaus 20 Meter in den Außenbereich stellte. Daraufhin würde er vom Bürgermeister beim Landratsamt verpetzt. Dieses fordert nun die Einstellung des Baues.


WebReporter: rollie1
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Jugend, Garten
Quelle: www.wochenblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Walsrode: Wolf läuft durch die Stadt
Restaurant aus "Breaking Bad" wird in Albuquerque eröffnet
Nach Trump-Aussage: Namibia lädt mit sarkastischem Video in sein "Shithole" ein



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?