02.08.01 15:26 Uhr
 30
 

Fatales Ende: 5 Freunde wollten Höhlen erkunden

In der österreichischen Steiermark erforschten gestern 5 Jugendliche Höhlen. Außer der Ofenbergerhöhle gab das Erdreich unter der 13-jährigen Melanie nach und sie stürzte 50 Meter in die Tiefe.

Als sie regungslos liegen blieb, riefen die Freunde via Handy Hilfe herbei und leisteten der 13-Jährigen Erste Hilfe.

Trotz einer Bergung mit dem Rettungshubschlauber erlag das Mädchen im Krankenhaus ihren Kopfverletzungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: andijessner
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Ende, Freund, Höhle
Quelle: oesterreich.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?