02.08.01 14:16 Uhr
 71
 

Mittagspause: Jeder 3.Deutsche verzichtet auf sie

Nach einer Emnid-Umfrage verzichtet jeder 3. deutsche Arbeitnehmer im Büro auf seine Mittagspause. Genauer gesagt sind es 39,1 Prozent der Männer und 27,9 Prozent der Frauen.


Besonders in Berufen mit höheren Einkommen heißt es meistens: Viel Geld, weniger Pausen. Die Experten finden diese Zahlen alarmierend. Denn wer immer durcharbeitet, schadet seiner Gesundheit. Die Folgen sind Konzentrationsmangel und ständige Müdigkeit.

Die Qualität der Arbeit läßt erheblich nach. Bei einer Arbeitszeit zwischen 6-9 Stunden steht jedem eine 30-minütige Pause zu. Dies ist sogar gesetzlich geregelt (ArbZG), §4, Satz1.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Giovanne-Elber
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Deutsch, Mittag, Mittagspause
Quelle: bz.berlin1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: 84 Prozent der Deutschen schätzen Donald Trump als ungeeignet ein
Online-Journalistenschule soll "positive Seite des Bürgerjournalismus" stärken
Urteil: Hunde dürfen nach Trennung von Paar nicht getrennt werden