02.08.01 14:07 Uhr
 0
 

Global Crossing muss höheren Verlust ausweisen

Der Telekomdienstleister Global Crossing Ltd. meldete am Mittwoch einen höheren Verlust im zweiten Quartal, senkte sein Jahresprognose für das Umsatzwachstum und teilte mit, dass man 2.000 Stellen streichen sowie einige Anlagen schließen wird.

Der Nettoverlust vergrößerte sich von 365,4 Mio. Dollar bzw. 62 Cents pro Aktie im Vorjahr auf nun 629,6 Mio. Dollar bzw. 78 Cents pro Aktie. Analysten prognostizierten einen Verlust von 84 Cents pro Aktie.

Der Umsatz im Quartal erhöhte sich von 898,2 Mio. Dollar im Vorjahr auf 1,07 Mrd. Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verlust, Global
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spirituosenwettbewerb: Gin von Aldi gehört zu den besten der Welt
Amazon: Hohe Investitionskosten führen zu Gewinneinbruch bei hohem Umsatz
Auch Bosch war in die geheimen Absprachen der deutschen Autobauer involviert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Streit um Polens Justizreform - EU-Kommission leitet Verfahren ein
US-Präsident Donald Trump legt Polizisten mehr Gewalt nah
New York: Eisdiele verkauft Eisbecher mit Heuschrecken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?