02.08.01 16:37 Uhr
 112
 

Überlebenskämpfe, Armut, Verwahrlosung und Verlassenheit: Das Versteck

Das sind die Themen des Erstlingsromans von Trezza Azzopardi. Aufgewachsen im Cardiff der 60'er Jahre beschreibt die Autorin ihre Kindheit in der Ambivalenz zwischen Eindringlichkeit und Distanz.

Sie versteht es, den Leser verstört zurückzulassen.

Jouries bedeutender britischer Literaturpreise haben dieses Debutwerk geehrt, inzwischen ist es in 8 Sprachen verfügbar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hellmade
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Armut, Versteck
Quelle: www.news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wittenberg: Evangelische Kirche präsentiert Roboter, der automatisch segnet
Colorado: "International Church of Cannabis" vergöttert das Marihuana
"Ganz Wien ist heut auf Heroin": Ausstellung über Kunst und Rausch in Wien



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mike Myers will einen neuen "Austin Powers"-Film drehen
Im Himalaya verunglückt: Schweizer Extrem-Bergsteiger Steck ist tot
Geheimdienste sollen Zugriff auf alle digitalen Passfotos von Bundesbürgern bekommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?