02.08.01 16:37 Uhr
 112
 

Überlebenskämpfe, Armut, Verwahrlosung und Verlassenheit: Das Versteck

Das sind die Themen des Erstlingsromans von Trezza Azzopardi. Aufgewachsen im Cardiff der 60'er Jahre beschreibt die Autorin ihre Kindheit in der Ambivalenz zwischen Eindringlichkeit und Distanz.

Sie versteht es, den Leser verstört zurückzulassen.

Jouries bedeutender britischer Literaturpreise haben dieses Debutwerk geehrt, inzwischen ist es in 8 Sprachen verfügbar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hellmade
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Armut, Versteck
Quelle: www.news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

documenta: Performance "Auschwitz on the beach" darf nicht stattfinden
Edinburgh: Architekt baut bewohnbaren Zauberwürfel mit verschiebbaren Decken
Generalsekretär von Muslim-Vereinigung: Terrorismus und Islam hängen zusammen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?