02.08.01 13:17 Uhr
 15
 

Ominöser Teppichhändler prellt Urlaubsbekanntschaft um 10.000 DM

Um 10.000 DM ärmer ist ein Rentner aus Braunschweig geworden, weil er zuviel Vertrauen zu einem ominösen Teppichhändler aus der Türkei hatte, den er im Urlaub kennenlernte und der plötzlich bei ihm vor der Tür stand.

Die Vorgeschichte zu dem Betrug:
Das Rentnerehepaar kaufte sich in einem Urlaub in der Türkei einen wertvollen Teppich, wurde da in ein scheinbar harmloses Gespräch verwickelt, von einem Mann, der sich als Geschäftsinhaber ausgab.

Der stand dann bei den Rentnern plötzlich vor der Tür und bat sie, ihnen 10.000 DM zu leihen, da er sich auf der EXPO in Hannover verausgabt hatte und nun völlig mittellos wäre. Der Rentner, der sein Konto deswegen überzog, sah den Gauner nie wieder.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ich_will_nur...FUN
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urlaub, DM, Teppich
Quelle: recherche.newsaktuell.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Auch Humboldt-Universität entlässt Stasi-belasteten Politiker Andrej Holm
Urteil: Lehrerin mit Kopftuch hat keinen Anspruch auf Schadensersatz
"Schämt Ihr Euch nicht?": Polizei stellt auf Facebook Gaffer an den Pranger



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Emma Watson lehnte aus Prinzip ab, Aschenputtel zu spielen
Joachim Gauck prangert "fast grenzenloses Lügen" in Sozialen Netzwerken an
Auch Humboldt-Universität entlässt Stasi-belasteten Politiker Andrej Holm


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?