02.08.01 13:16 Uhr
 31
 

Wegen vierfachen Mordes vor Gericht: Angeklagter kann nicht lesen

In Aurich stehen seit letzter Woche 2 Männer wegen 4fachen Mordes unter Anklage. Ihre Opfer sollen 3 Männer und eine 80-Jährige sein.


Ingesamt haben die beiden 30- und 32-jährigen mutmaßlichen Täter 1080 DM erbeutet.

Der Ältere von beiden gab an, nicht lesen und gerade mal seinen Namen schreiben zu können. Der 30-jährige Angeklagte plant noch nicht, vor Gericht auszusagen.


WebReporter: rudibreit
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Angeklagt
Quelle: www.nordwest.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Männergruppe attackiert Jugendliche im Hofgarten
Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?