02.08.01 12:30 Uhr
 170
 

Taschendieb angeschossen: Er rief per Handy Polizei um Hilfe

Auf unerwartet heftige Gegenwehr stieß ein Taschendieb, der in Zürich ein Ehepaar bestahl. Das Paar machte sich mit einer Pistole bewaffnet auf die Suche nach dem Täter: Erfolgreich. Sie schossen den Dieb an, er entkam abermals.

Die Tat geschah um 1 Uhr nachts, drei Stunden darauf gab der Dieb auf. Per Handy meldete er sich bei einer Polizeidienststelle. Mit Wunden an Armen und Beinen wurde er in ein Krankenhaus gebracht.

Der Dieb hatte mit einem Messer bewaffnet die Handtasche der Gattin gestohlen. Unbekannt ist, ob er das Diebesgut zurückgab.


WebReporter: bibliothomas
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Handy, Hilfe, Tasche, Taschendieb
Quelle: www.cityblick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kindesmissbrauch geplant: Lebenslange US-Haft für Deutschen
Irak: 17-jährige ehemalige IS-Anhängerin wird wohl nicht nach Deutschland kommen
Zörbig: Flüchtlinge griffen Polizisten im Asylheim an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ludwigsburg/Baden-Württemberg: 17-jähriger Motorradfahrer wird 32 Mal geblitzt
Air Berlin-Pleite: Politiker kritisieren Millionenkredit für Fluggesellschaft
Recklinghausen: Großbrand auf Schrottplatz - 1.000 Autowracks in Flammen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?