02.08.01 11:38 Uhr
 2
 

Börsen in Lateinamerika uneinheitlich

Die wichtigsten lateinamerikanischen Börsen legten einen uneinheitlichen Start in den August hin. Mexiko mit Gewinnen stehen Brasilien, Argentinien und Chile mit Verlusten gegenüber.

Wegen der Befürchtung eines argentinischen Staatsbankrottes stürzte der Leitindex Merval um 4,27%. Die Regierung berichtete kurz davor einen Rückgang der Steuereinnahmen von knapp 9% gegenüber 2000.

Weitere Details zu den einzelenen Unternehmen und deren Kursentwicklung findet ihr im Link.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tese
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Börse, Lateinamerika, Latein
Quelle: news.onvista.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21st Century Fox will den TV-Bezahlsender Sky für 21,8 Milliarden Euro übernehmen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Adolf Hitler war ein einfühlsamer Mann
Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle
Justiz: Immer mehr islamistische Straftäter in deutschen Gefängnissen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?