02.08.01 10:12 Uhr
 1
 

Lambda Physik: Verschiebung von Großauftrag

Die Lambda Physik AG hat von einem wichtigen Kunden aus dem Geschäftsbereich Lithographie einen Auftragsaufschub aufgrund technologischer Probleme bei der Einführung der 193nm-Gerätegeneration erhalten.

Betroffen von dieser Verschiebung ist der Umsatz für das Geschäftsjahr 2002 (30.9.). Da die restliche Lieferung nun auf das Jahr 2003 terminiert ist, hat die Gesellschaft den aktuellen Auftragsbestand von 90 Mio. Euro um rund 16 Mio. Euro gesenkt. Für die für das vierte Quartal 2001 geplanten Auslieferungen liegen dem Unternehmen schriftliche Bestätigungen der Kunden vor.

Lambda Physik rechnet somit weiterhin mit einer Umsatzsteigerung von 40 Prozent sowie einer überdurchschnittlichen Verbesserung des Ergebnisses im Gesamtjahr 2001. In 2002 geht man von einer Beruhigung der Entwicklung und bestenfalls von einem niedrigen Umsatzwachstum aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Physik, Großauftrag, Verschiebung
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

War die Schließung griechischer Banken 2015 legitim? EZB-Gutachten freigeben
Amazon will 15.000 neue Stellen in Europa schaffen, 2.000 davon in Deutschland
56 Prozent der weltweiten Rüstungsexporte kommen aus den USA und Russland



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?