02.08.01 09:01 Uhr
 367
 

SPAM E-Mails und die evtl. Folgen - EU Parlament entscheidet

Wenn ein Unternehmen Werbe-E-Mails an Privatpersonen schickt, ohne dass sie z.B. in Form von Newslettern bestellt wurden, können gefrustete Kunden auf Unterlassung oder Schadensersatz klagen.

Um hier nun einen geregelten Ablauf zu erhalten, was erlaubt ist, was nicht, wird das Europa-Parlament im September darüber entscheiden, wie das mit SPAM in Europa aussehen wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NichtDieMama
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, E-Mail, Parlament, Folge
Quelle: www.internetworld.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kongress von Rechtspopulisten in Koblenz - "Erwachen der Völker"
Nach Holocaust-Kritik: SPD-Politiker bezeichnet Björn Höcke (AfD) als Nazi
USA: Als erste Amtshandlung schafft Donald Trump Bürgerrechte und Klimaschutz ab



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kongress von Rechtspopulisten in Koblenz - "Erwachen der Völker"
Schwäbische Erotik: "Gekocht hab i nix, aber guck, wie i dalieg’"
Flughafen BER wird erst 2018 eröffnet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?