02.08.01 09:01 Uhr
 367
 

SPAM E-Mails und die evtl. Folgen - EU Parlament entscheidet

Wenn ein Unternehmen Werbe-E-Mails an Privatpersonen schickt, ohne dass sie z.B. in Form von Newslettern bestellt wurden, können gefrustete Kunden auf Unterlassung oder Schadensersatz klagen.

Um hier nun einen geregelten Ablauf zu erhalten, was erlaubt ist, was nicht, wird das Europa-Parlament im September darüber entscheiden, wie das mit SPAM in Europa aussehen wird.


WebReporter: NichtDieMama
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, E-Mail, Parlament, Folge
Quelle: www.internetworld.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer Bundestagspräsident: AfD verweigert Wolfgang Schäuble geschlossen Stimme
Weitere schwedische Ministerin spricht von sexueller Belästigung auf EU-Ebene
AfD-Bundes-Vize Alexander Gauland wirbt um rechtsextreme Identitäre



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Achtung: Dreiste Abschlepp-Abzocke
Fußball: Superstar Neymar erhält erste Rote Karte bei Paris Saint-Germain


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?