02.08.01 07:23 Uhr
 1.447
 

21facher Hurenmörder: Von den Mullahs als Held gefeiert

In Meshhed (Iran) gelang es der Polizei, eine seit Oktober 2000 anhaltende Mordserie zu klären. Sie verhaftete einen 39jährigen, der 21 Prostituierte mit ihren Kopftüchern erdrosselt hat.

Im Verhör gestand er, dass er sein Viertel von der Schande der Prostitution befreien wollte. Für die fanatischen iranischen Mullahs wird der Mann als Held gefeiert. Sie sind der Meinung, dass der Täter nur den Willen Allahs gefolgt sei.

Die Verhandlung beginnt demnächst. Mit großer Wahrscheinlichkeit lautet das Urteil Tod durch Steinigung. Viele Mullahs fordern einen Freispruch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Held
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Paddington"-Erfinder und Kinderbuchautor Michael Bond mit 91 Jahren verstorben
Japan: Billig-Fluglinie lässt Gelähmten die Flugzeugtreppe hochrobben
Neckar: "Robin Wood"-Aktivisten verhindern umstrittenen Atomtransport per Schiff



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußballnationaltrainer Joachim Löw fordert harte Strafen für dopende Kicker
"Die Lochis" spielen in ARD-Seifenoper "Sturm der Liebe" mit
"Paddington"-Erfinder und Kinderbuchautor Michael Bond mit 91 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?