02.08.01 00:48 Uhr
 72
 

Mann wollte sein Frau für ein paar Pfennige verkaufen

In Sri Lanka wollte ein Mann seine Frau für 2 Rupien an deren Liebhaber verkaufen, nachdem er feststellen musste, dass er diese Liebesaffäre nicht unterbinden konnte.

Er hatte einen Kaufvertrag zusammen mit einer Steuermarke ausgestellt, um den Verkauf seiner Frau legitim zu machen.

Die Übertragung der Besitzrechte an seiner Ehefrau wurde jedoch von der Polizei als ungültig erklärt, da dies nach dem Gesetz nicht möglich ist.


WebReporter: Micha5
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, Frau
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann überfällt Polizist in Zivil
München: Polizei muss kaputt gemachten Joint erstatten
Niederländische Polizei schickt Anti-Drohnen-Adler in Rente



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympische Fackel in Südkorea wird vom Androiden HUBO getragen
Kein Glück wie Air Berlin; Niki stellt Flugbetrieb ein
Mann überfällt Polizist in Zivil


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?