01.08.01 19:51 Uhr
 315
 

Bosch Adaptive Cruise Control erstmalig in der unteren Mittelklasse

Das Adaptive Cruise Control System (ACC) des Automobilzulieferers Bosch wird erstmalig in der unteren Mittelklasse, der sogenannten Golfklasse, eingesetzt. Eingebaut wird das ACC in den neuen Fiat Stilo, der Ende 2001 erscheinen wird (SN berichtete).

Das ACC regelt die Fahrgeschwindigkeit eines Automobiles automatisch, abhängig von der jeweiligen Verkehrslage. Vor dem eigenen Auto fahrende Fahrzeuge werden erkannt und deren Geschwindigkeit und Position automatisch berechnet.

Der Fahrer wird insbesondere auf Schnellstraßen entlastet, da der Wagen so selbstständig durch Beschleunigung und Bremsung vorgegebende Abstände einhalten kann. Der Radarsensor kann Fahrzeuge bis zu 100 m vor dem eigenen Auto erkennen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Whitechariot
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Mittel, Bosch, Mittelklasse
Quelle: www.auto.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bonn: Problem mit Rettungsweg in Sankt Augustin
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?