01.08.01 17:47 Uhr
 186
 

Nackt, gefesselt, versklavt, gezeichnet - Ist das Kunst?

Diese Frage muss man sich in der Tat stellen, wenn man die Zeichnungen der 1961 geborenen Eileen zu Gesicht bekommt. Weibliche Akte sind es, nur in doch recht ungewöhnlichen Posen.

Gefesselt, angekettet oder versklavt- nicht ohne Grund existiert also die Warnung auf der Startseite.

Um nicht ganz ins Negative zu gleiten gibt es auch noch etwas aus der positiven Richtung zu vermelden. Die 3d-Grafiken sind wirklich hervorragend.


WebReporter: hellmade
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kunst
Quelle: members.aol.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bestseller "1913 - Der Sommer des Jahrhunderts" wird zu TV-Serie
Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
USA: Immer mehr Comicbücher werden verkauft



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen
Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?