01.08.01 17:47 Uhr
 186
 

Nackt, gefesselt, versklavt, gezeichnet - Ist das Kunst?

Diese Frage muss man sich in der Tat stellen, wenn man die Zeichnungen der 1961 geborenen Eileen zu Gesicht bekommt. Weibliche Akte sind es, nur in doch recht ungewöhnlichen Posen.

Gefesselt, angekettet oder versklavt- nicht ohne Grund existiert also die Warnung auf der Startseite.

Um nicht ganz ins Negative zu gleiten gibt es auch noch etwas aus der positiven Richtung zu vermelden. Die 3d-Grafiken sind wirklich hervorragend.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hellmade
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kunst
Quelle: members.aol.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrischer Künstler malt hochrangige Politiker wie Donald Trump als Flüchtlinge
USA: Mormonen drehen Zwölfjähriger bei Lesben-Outing Mikrofon ab
Berlin: Frauenrechtlerin eröffnet liberale Moschee



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern
Irrsinn: Obst teurer als Fleisch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?