01.08.01 16:51 Uhr
 3
 

Preisabsprachen bei Vivendi und Warner Music?

Dem Mischkonzern Vivendi und dem Musikkonzern Warner Music werden preisliche Absprachen vorgeworfen.

Die US-Handelsaufsichtsbehörde hatte Unregelmäßigkeiten bemerkt, die auf Preisabsprachen deuteten. Warner Music hat bereits eine Einigung mit der Behörde, bevor es gerichtlich geregelt werden sollte, erzielen können.

Für den französischen Konzern wird es wahrscheinlich ein gerichtliches Nachspiel haben. Streitpunkt sind die Vermarktung der drei Tenöre.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Neuer Markt
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, Warner
Quelle: news.onvista.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

American-Airlines-Angestellte bekommen Juckreiz und Kopfweh wegen neuer Uniform
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor
São Paulo: Braut wollte per Hubschrauber zu Hochzeit und verunglückte tödlich
USA: Mysteriöse Datenfirma will Donald Trumps Sieg ermöglicht haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?