01.08.01 16:38 Uhr
 508
 

Sind Hämorrhoiden Schuld an Napoleons Kriegsniederlage?

Dass selbst große Männer der Geschichte nicht immun gegen Krankheiten waren und sich durch kleine Wehwehchen schwere historische Niederlagen hingeben mußten, gab jetzt ein Forscher auf einer Fachtagung bekannt.

Er behauptet, dass Napoleon die Schlacht von Waterloo wegen seiner Hämorrhoiden verlor. Aus dem Grund, weil er ein schmerzlinderndes Bad nehmen mußte und daher erst am späten Tage angreifen konnte, verlor er sie.

Der Pathologe ist der Meinung, wenn Napoleon die Schlacht in den frühen Morgenstunden ausgetragen hätte, als das Wetter ihm noch Vorteile bot, wäre der Kampf anders ausgegangen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: meggert2000
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Krieg, Schuld, Napoleon, Hämorrhoiden
Quelle: www.morgenwelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden
Forscher entdecken drei Dutzend Erbfaktoren, die die Intelligenz begünstigen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien erhöht Terrorwarnstufe auf "kritisch"
2.204 Stimmen zu wenig für die AfD in NRW: Ermittlungen wegen Wahlfälschung
Wales: Gärtner züchtet versehentlich wohl schärfste Chili weltweit


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?